Zum Inhalt springen

Typo3-Cache sauber löschen

Im Verzeichnis typo3temp sammelt sich im Laufe der Zeit ganz schön was an. Jeder Arbeitsschritt wird von TYPO3 zur Wiederverwendung sauber im Cache abgespeichert um bei einem erneuten Aufruf derselben Seite den Besucher möglichst schnell bedienen zu können. Daher sind diese Dateien eigentlich erwünscht. Unser kleinster Webserver verfügt über ca. 465 GB Speicherplatz auf der Festplatte, was machen da 10 GB Cache groß aus? Dementsprechend habe ich in meinem Artikel „TYPO3: Eine intelligentere Sicherung“ auch den Ansatz gewählt, den Inhalt von typo3temp auszulassen, anstatt ihn einfach zu löschen.

Dennoch ist eine der häufigsten Anfragen: Wie kann ich im Verzeichnis typo3temp großreinemachen?

Die meisten TYPO3-Erweiterungen mögen es nicht, wenn ihnen ihre Datenverzeichnisse unter den Füßen weggezogen werden. Die Programmierer ersparen sich hier die Prüfung auf Existenz des Verzeichnisses – denn dieses wurde bei der Installation der Erweiterung ja unweigerlich angelegt, dafür sorgt das TYPO3-Framework. Löscht nun der Anwender diese Verzeichnisse, brechen Scripte ab und legen damit TYPO3 lahm.

Einfach alle Dateien in typo3temp zu löschen ist auch keine gute Idee – dort hinein gehören zumindest die Dateien index.html und .htaccess. Die Datei index.html enthält Code, der einen Besucher auf die Homepage führen soll. Klickt jemand auf einen fehlerhaften Link und gelangt auf ein nicht mehr existierendes Bild in typo3temp, wird er automatisch auf die Startseite der Internetpräsenz umgelitten. Die Datei .htaccess enthält oft den Code: „Options -indexes“, welcher die automatische Erstellung einer Dateiliste durch den Webserver ausschaltet. Diese Dateien dürfen natürlich nicht gelöscht werden.

Also kurz: Um typo3temp aufzuräumen dürfen darin nur Dateien gelöscht werden, die weder „index.html“, noch „.htaccess“ heißen. Sind diese nicht da, wäre es ratsam sie wie oben genannt zu erstellen. Das zu automatisieren, dazu dient das folgende Script. Es ist nur ein Parameter einzustellen: Das zu säubernde TYPO3 Verzeichnis.

Wichtig: Nach Reinigung des typo3temp Verzeichnisses muß unbedingt im TYPO3 Backend die Funktion „Alle Caches leeren“ angewendet werden, damit TYPO3 nämlich diese Temporärdaten neu erstellt.

Noch eine Warnung: Bei umfangreichen Seiten, insbesondere auf „Virtual Servern“ oder „Shared Servern“ wird eine enorme Systemlast verursacht, da alle Arbeiten von nun an neu erstellt werden müssen. Insbesondere bei grafiklastigen Seiten eine Katastrophe – daher: Anwendung nur auf eigene Gefahr!

Letzte Warnung: Dieses Script löscht DATEIEN! Anwendung auf eigene Gefahr! Absolut gar keine Garantie! Getestet nur auf Ubuntu 8.04, 12.04, 14.04 LTS Server und Mac OSX 10-11!

Ubuntu gibt bei ‚ls‘ normalerweise nicht die Verzeichnisnamen „.“ und „..“ aus. Dazu ist die Kommandozeilen-Option "-a" gedacht. Aber: das Script löscht Dateien. Risiken: Das Script könnte durch einen symbolischen Verzeichnislink aus dem typo3temp Verzeichnis ausbrechen und die komplette Festplatte löschen. TYPO3 selber legt so etwas nicht an, aber von Hand ist es möglich. Daher: aufpassen!