Updaten - leicht gemacht

Erstellt von Markus Stenzel |

Für viele Anwender ist es geradezu unmöglich, ihren Computer in Ordnung zu halten. Dennoch beharren Experten darauf, immer alle Updates der installieren Software einzuspielen - bei einem Versagen droht Datenverlust oder Schlimmeres. Die Taktik "Kopf in den Sand und das Problem aussitzen" wirkt hier nicht. Die US-Amerikanische Firma PatchMyPC löst das Problem auf praktikable Weise.

Das generelle Problem bei Softwareupdates unter Microsoft Windows ist das Patchwork aus Software verschiedener Hersteller. Jeder Hersteller nimmt für sich in Anspruch, nur für seine eigenen Softwareprogramme verantwortlich zu sein und auch nur für diese Updates bereitzustellen. Es ist soweit auch nachvollziehbar, daß ein Hersteller nicht für die Fehler anderer aufkommen möchte.

Dies resultiert aber in einer sehr aufwendigen Suche nach Updates, denn nicht jede Software meldet beim Programmstart eine neue, aktualisierte Version. Die Auto-Update-Funktion von Microsoft Windows aktualisiert daher ausschließlich die Software aus Redmont, idealerweise ist zumindest das Microsoft Office-Paket eingeschlossen. Möchte ein Anwender seinen PC perfekt in Ordnung halten, verbringt er einen großteil seiner Zeit mit der Suche nach Updates, anstatt zu arbeiten.

Die Firma PatchMyPC aus den USA bietet seit dem Jahr 2011 Unternehmenslösungen zum Thema "Patch Management" an. Ursprünglich für Unternehmenskunden entwickelt und eigentlich eine Pflichtanschaffung für jeden mittelständigen Betrieb, bietet PatchMyPC allerdings auch einen Client für Privatanwender an. Zur Zeit unterstützt PatchMyPC mehr als 300 Softwareprogramme zumeist aus der OpenSource. Die Firma überwacht diese 300 Anwendungen tagesgenau. Sobald ein neues Update erkannt wird, füttert ein Mitarbeiter dies in die Updateliste. Startet man die PatchMyPC Software, bietet die Software das Update sofort an.

Die Besonderheit bei PatchMyPC ist die praktikable Auswahl an Software, die absolut jeden Bereich der PC-Anwendungen abdeckt. Außerdem ist sowohl Download, als auch Installation völlig ohne Nutzerinteraktion möglich, was einen großen Unterschied zu den Mitbewerbern wie z.B. SUMO, dem "Software Update MOnitor", ausmacht.

Beschränkt sich der Nutzer nun freiwillig auf die angebotenen mehr als 300 Softwareprogramme, ist Patchen für ihn ab sofort kein Thema mehr, denn die PatchMyPC-Software ist auch in der Lage, sich selber regelmäßig auszuführen. Es ist nun auch ohne Computerkenntnisse und fast völlig ohne Aufwand möglich, den Idealzustand der Experten, also das zu 100% aktualisierte Windows-System zu erreichen. Der einzige Wermutstropfen ist die App für die Update-Installation, welche nur in englischer Sprache erhältlich ist.

Wenn Sie, wie ich, für die gesamte Rechnerbasis Ihrer Verwandtschaft zuständig sind, denken Sie bei der nächsten Neuinstallation daran, sich selber das Leben ein wenig einfacher und Ihren Verwandten etwas sicherer zu machen.

Zurück
bandage-1235337_1920.jpg
Auch ein Patch (Foto: ElasticComputeFarm / Pixabay)