Zum Inhalt springen

Preiswerter Massenspeicher

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich in den 80-er Jahren meinen Festplatteninhalt auf Disketten (5 1/4 Zoll) gesichert habe. Da ich meine Massenspeicher immer recht großzügig dimensioniere, ergab sich damals schon ein ansehnlicher Stapel Disketten.

In den 90-er Jahren kam die Compact Disc, die anstatt 1,2 MB satte 640 MB aufnehmen konnte. Im neuen Jahrtausend die DVD mit etwa 4400 MB – aber nun, 10 Jahre später, haben die Massenspeicher endgültig jede Datensicherung überlebt.

Der Großhandelspreis einer „500 GB-Festplatte“ beträgt zur Zeit ca. 36 Euro. Auf dieser Festplatte lassen sich netto etwa 465 GB an Daten speichern. Auf DVD (unkomprimiert) gesichert, ergäbe sich ein Stapel von 106 (einhundertundsechs) DVDs. Bei Preisen von ca. 12 Euro pro 25er-Cakebox ergibt sich ein Preis von EUR 50,88 für jede Vollsicherung.

Klar ist das eine Milchmädchenrechnung, keine Festplatte ist vollständig gefüllt – aber die Hausnummer stimmt.

Es ist definitiv an der Zeit für einen preisgünstigen Massenspeicher – und was sichert zur Zeit besser, schneller und sicherer eine Festplatte als – eine Festplatte!

Externe USB-Festplatten bieten sich hier an. Aus meiner Erfahrung leidet aber bei der Billigproduktion in Fernost die Qualität. Die Controller fallen häufig aus, ich hatte z.B. eine Festplatte, die beim ersten Zugriff dauernd den Motor stoppte, bis sie aufgewärmt war. Das kommt davon, wenn man ausschließlich Komponenten vom billigsten Hersteller verbaut.

Meine neue ICY BOX löst dieses Problem sehr elegant und auch Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit lassen bisher nichts zu wünschen übrig.

Der Lösungsansatz: Ein hochwertiger, gut verarbeiteter Windows-kompatibler Controller mit ordentlicher (hm, naja) USB3-Leistung in einem externen Wechselrahmen. Das Ding läuft unter dem Namen "ICY BOX HDD Docking Station U3" und kostet geschätzt etwa 50 Euro.

Das Gerät arbeitet vom Prinzip her wie ein USB-Diskettenlaufwerk, nur daß es anstatt Disketten eben Festplatten aufnimmt. Es verarbeitet sowohl 3,5 und 2,5 Zoll-Festplatten beliebiger Kapazität. Es werden aber nur SATA Festplatten verarbeitet, Besitzer alter IDE-Festplatten müssen sich nach einer anderen Lösung umsehen. Da IDE-Festplatten aber nur über geringe Kapazitäten verfügen und neuere Haupplatinen teilweise über keinen IDE-Anschluß mehr verfügen, ist dieses Manko verschmerzbar.

Das Einschieben des Mediums hat sehr vorsichtig zu erfolgen, da das Gerät aus Plastik gefertigt ist. Auch ansonsten ist das Design der Docking Station etwas verbaut: Der Stromschalter befindet sich auf der Hinterseite, eingequetscht zwischen Strom- und USB-Kabel. Sollte man über breite Finger verfügen ist das ein/ausschalten sicherlich kein Vergnügen.

Auf der Vorderseite befindet sich eine Betriebs- und eine Aktivitätsanzeige. Eine Abdeckklappe dient weniger dem Staubschutz, als mehr der Stabilität einer eingesteckten 2.5"-Festplatte. Die Qualität der Federn muß die Zukunft erst zeigen, nach mehrmonatiger Nutzung finden sich sich noch keinerlei Abnutzungserscheinungen, was bedeutet, daß die Abdeckklappe einwandfrei schließt.

Ein Risiko beim Umgang mit unmontierten Festplatten ist sicherlich die völlig ungeschützte Elektronik und das damit verbundene Problem der statischen Elektrizität. Auch sind Festplatten erfahrungsgemäß nicht sonderlich stoßfest.

Pros:

  • Preisgünstige Medien
  • Zuverlässiger Controller
  • USB3 Kabel im Paket enthalten
  • optisch ansprechend

Cons:

  • schlecht zugänglicher Ein-/Ausschalter
  • empfindliche Plastikverarbeitung
  • sehr kurzes Stromkabel

Fazit: Wer ganze Festplatten und Systempartitionen sichern möchte, kommt heutzutage mit DVDs oder sogar CDs nicht mehr weiter. Die einzigen Medien mit ausreichender Kapazität zur Sicherung einer Festplatte sind Festplatten. Die ICY BOX HDD Docking Station ist die zur Zeit preisgünstigste Methode eine Wechselfestplatte mit hoher Geschwindigkeit an einen PC anzuschließen.

Passende Hilfsprogramme sind hier "Virtual CD v10" zur Sicherung von CDs und DVDs, sowie "Macrium Reflect" zur Sicherung von Festplattenabbildern auf der oder den externen Festplatten. (Hinweis: Keine Links. Dies ist keine Werbeveranstaltung, sondern ein Erfahrungsbericht!)

IcyBox_1.jpg
IcyBox_2.jpg