Zum Inhalt springen

Internetpräsenzen

Was die "Corporate Identity" in der richtigen Welt ist die Internetpräsenz in der Virtuellen. Aber gerade Firmengründern wachsen die Geldscheine bekannterweise nicht gerade aus der Tasche - daher ist auch bei der Erstellung der Internetpräsenz der Nutzen gegen die Kosten abzuwägen.

Durch die konsequente Verwendung wiederverwendbarer Bausteine können aber auch hier ohne Nachteile oder Einschränkungen preiswerte Lösungen verwendet werden, die auf lange Sicht massive Folgekosten sparen!

IBM_Blue_Gene_P_supercomputer_cut.jpg

Content Management

Bei Content Management Systemen handelt es sich um Autorensysteme, deren Bedienung ohne technische Kenntnisse erlernt werden kann. Ein CMS ermöglicht es Ihnen, die Inhalte Ihrer Webseite selber zu pflegen und somit erhebliche Folgekosten einzusparen.

Zur Anwendung kommt ein System TYPO3, welches an Twitter Bootstrap angepasst ist. Dies hat wesentliche Vorteile:

TYPO3, das "Enterprise Level" CMS

TYPO3 agiert seit mehr als 15 Jahren auf dem Markt. Es wird von einer sehr aktiven Entwicklergemeinde unter einer OpenSource-Lizenz veröffentlicht. Der Code ist sehr sauber geschrieben und die Erweiterungsmöglichkeiten sind hervorragend. Außerdem ist die Entwicklergemeinde sehr aktiv. Sie werden in absehbarer Zeit für TYPO3 immer einen Entwickler finden, was Ihre Investition sichert und Ihnen bei Expansion Ihrer Firma endlose Möglichkeiten zusichert.

Mobile First!

Der durch Apples iPhone ausgelöste Erfolg von Smartphones und Tablet-Computern verändert auch die Kundschaft Ihrer Internetpräsenz, beziehungsweise deren Geräte ("Clients"). Im Jahre 2015 verfügten bereits fast 45% der Besucher auf www.hostingundservice.de über Mobilgeräte, die Dunkelziffer liegt etwas höher, da viele mobile Browser vorgeben, ein Desktop-Produkt zu sein.

Der Anteil "mobiler" Zugriffe ist stetig steigend, so daß jede zukunftssichere Internetpräsenz nach dem Motto "Mobile First" agieren muss.

Dies ist durch das Framework "Twitter Bootstrap" gewährleistet, welches von einem sehr kompetenten Programmierer einer Aachener Softwareschmiede mit TYPO3 verbunden wurde. Das Gesamtpaket wird ständig weiterentwickelt und an neue Versionen von TYPO3 angepasst.

Das Produkt T3Bootstrap wird lizenziert und kostet zwischen € 80,- und € 330,- zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer, je nach Verwendungszweck.

Auch diese Webseite https://www.hostingundservice.de/ basiert auf TYPO3 mit T3Bootstrap.

Eigenes Webhosting

TYPO3 ist sehr anspruchsvoll, was die Anforderungen an den Webserver angeht. Eine Installation "out of the box" ist kaum möglich und auch Probleme während der Nutzung, z.B. durch fehlgeschlagene Softwareupdates, lassen sich nur schwer ohne Administratorrechte beheben.

Weiterhin haben die großen Provider einen hohen Automatisierungsgrad und auf Grund ihrer preiswerten Angebote keine Supportmitarbeiter, die sich um Ihre Probleme kümmern können.

Daher habe ich mich bereits vor mehr als 10 Jahren dazu entschlossen, eigene Webserver bei einem großen, ISO-zertifizierten Berliner Provider anzumieten. Sie erhalten bei mir telefonischen Support bei Problemen mit TYPO3 und dem angebundenen T3Bootstrap.

Über grundlegende Fragen hinausgehende Problemlösungen rechnen wir günstig ab.

Es werden maximal 12 Kunden auf einen Server geschaltet, bei einer Auslastung von regelmäßig über 30% der Systemleistung werden Kunden auf einen neuen Server ausgelagert. Somit verfügen unsere Server über eine Leistungsreserve von etwa 200%.

Dabei ist es kaum erwähnenswert, daß unsere Server mit Gigabit-Leitungen an den Backbone angeschlossen sind.

Moantliche Kündigungsfrist

Die Hostingverträge werden monatlich mit Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende abgeschlossen. Sie sind nicht, wie bei anderen Providern, jahrelang gebunden.