Zum Inhalt springen

Pflegeverträge

Wenn Sie sich überhaupt nicht mehr um Ihre EDV kümmern möchten, ist ein Pflegevertrag für Sie interessant. Dieser enthält alle notwendigen Dienstleistungen zur Absicherung und Funktionserhaltung Ihrer EDV.

Im Gegensatz zum Wartungsvertrag beinhaltet ein Pflegevertrag auch Instandhaltungsleistungen, die einen Ausfall nicht nur beseitigen, sondern von vorneherein verhindern sollen.

Sie sparen also doppelt: Fixe Kosten in der Wartung und verringerte Ausfallzeiten Ihrer Mitarbeiter, deren Löhne natürlich bei einem Hardwareausfall dennoch weiter gezahlt werden müssen.

Personal_computer__exploded_cut.png

Bedingungen

Bevor Sie sich nach einem Pflegevertrag erkundigen, prüfen Sie bitte folgende Bedingungen:

  • Sie verfügen über mindestens drei Computer und einen Server,
  • die Computer sind neu angeschafft, oder frisch installiert,
  • Sie haben eine fachkundige Person regelmäßig vor Ort, z.B. einen Mitarbeiter mit guten PC-Kenntnissen
  • Sie verfügen über eine stabile Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite für Fernwartung

Wenn Sie diese vier Fragen mit "ja" beantworten können, ist ein Pflegevertrag für Sie grundsätzlich geeignet.

Leistungen

In den Leistungen des Pflegevertrages sind alle notwendigen Dienstleistungen zur Instandhaltung der auf den vertragsgegenständlichen EDV-Anlagen enthaltenen Softwareanwendungen enthalten. Auslagen, z.B. Anfahrten, werden zusätzlich berechnet. Dies gilt ebenso für Ersatzteile.

Weitere Serviceleistungen nach 3 Jahren

Regelmäßig nach drei Jahren erwerben Sie das Recht auf eine kostenfreie Neuinstallation Ihrer gesamten im Pflegevertrag aufgeführten EDV-Anlage. Damit trage ich Rechung, daß das Finanzamt Ihnen alle drei Jahre eine Neuanschaffung genehmigt.

Dieses Anrecht ist nicht kumulativ und der Zeitraum von drei Jahren startet erst nach erfolgter Dienstleistung erneut.